zum Inhaltsbereich

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier:   zurück zu Home. 7. Dezember 2017: Jahresabschlussfeier des VSC.

zu den Hauptthemenbereichen


Bereichsübersicht von Hauptmenü

Keine Subnavigation vorhanden

Partner

WSVIG_RGB_300
 

 WKO_Wien

Logo_BSVWNB_4C_positiv-web

logo-bbi

Bundes-Blindenerziehungsinstitut Wien

 

ASVOe_Wien
 
Allgemeiner Sportverband Wien
 
 

LogoaufrechtKLEIN


 

Bruckner

Tandemsponsor für
Patrick Bitzinger


 

 


  

 

zurück

7. Dezember 2017: Jahresabschlussfeier des VSC

Nathalie PODDA und Hans Ewald GRILL sind Sportlerin und Sportler des Jahres

Der Einladung des VSC ASVÖ-Wien zur diesjährigen Jahresabschlussfeier im Restaurant Möslinger in der Stuwerstraße in Wien-Leopoldstadt waren etwa 50 Personen gefolgt, unter ihnen auch zahlreiche TrainerInnen und BegleitsportlerInnen. Als Ehrengäste konnte Obmann Ernst Jandl vom ASVÖ-Wien Herrn Präsidenten Univ. Prof. Dr. Paul Haber und Frau Generalsekretärin Mag. Maria Lengauer besonders begrüßen. Auch der Obmann des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Wien, Niederösterreich und Burgenland Kurt Prall war die Einladung gefolgt. Special Guest bei dieser Veranstaltung war Herr Robert Eder, der zu späterer Stunde eine spezielle Einlage bringen sollte.

Nach dem kulinarischen Genüssen skizzierte Obmann Jandl in seinem Jahresrückblick die Entwicklung in den  einzelnen Sportarten. Besonders konnte er auf einige neue sportliche Aktivitäten im Verein verweisen, u. a. Paratriathlon, Paraclimbing (Klettern) und Para-Archery (Bogenschießen), welche derzeit speziell von  blinden unf sehbehinderten SportlerInnen genützt werden. Sehr gute Erfolge gab es auch im Torball, im Radsport, in der Leichtathletik und Paratriathlon und Paraclimbing, worin österreichische Meisterrtitel errungen werdern konnten. Auch im  Schwimmen war der VSC heuer sehr erfolgreich, beim Österreich-Cup konnten durch Gabriele Berghofer und Nathalie Podda einen Doppelsieg in der Gesamtwertung errungen werden.

Den Dank des Vereins sprach Obmann Jandl allen TrainerInnen für die hervorragende Arbeit und allen BegleitsportlerInnen aus, die durch ihren schier unermüdlichen Einsatz  den Rahmen für den Blindensport bilden. Zudem dankte er allen VorstandskollegInnen für ihr Wirken für den Verein im abgelaufenen Jahr.

In der besonderen Einlage des Abend rezitierte Herr Robert Eder als Special Guest aus eigenen Werken sowie aus klassischer und moderner  Literatur im großen und  ganzen zum Thema Adventzeit und Weihnacht.

In einer kurzen Ansprache betonte Präsident Univ. Prof.  Dr. Haber die Bedeutung des Behindertensports und damit des VSC ASVÖ-Wien  innerhalb des Breitensportverbandes ASVÖ-Wien und sagte auch weiterhin die Unterstützung zu.

Anschließend folgen als erfreulicher Punkt Ehrungen von Trainern und Begleitsportlern: Kurt Muckenhuber, Günter Martinek und Eric Rosant werden mit dem Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet. Von den Mitgliedern erhalten Erich Höler für langjährige Vereinstreue  das Ehrenzeichen in Bronze und Gerhard Formann das Ehrenzeichen in Gold. Franz Schöffmann und Günther Sereinig werden für ihre großen Verdienste um den Verein mit dem Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet. Auch Frau Mag. Maria Lengauer hat als Generalsekretärin des ASVÖ-Wien seit Jahren immer ein offenes Ohr für Anliegen und Anfragen des Vereines bewiesen und ist in diesem Sinne eine wichtige Stütze für die Vereinsfunktionäre gewesen. Sie wird ebenfalls mit dem Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet.

Als Ergebnis des Sportjahres wurden sodann die Platzierten bis Platz 6 und die Siegerin und der Sieger des Jahressportlerwertung vor den Vorhang  gebeten.

Damen: 6. Elfriede Holub, 5. Edith List, 4. Martina Binder. 3. Andrea Jandl, 2. Gabriele Berghofer, 1. Nathalie Podda.

Herren: 6. Eric Wenzl, 5. Albert Unger. 4. Andreas Janitsch, 3. Hannes Lerchbacher, 2. Patrick Bitzinger, 1. Hans Ewald Grill

Hier geht es zum Detailergebnis 2017

Den krönenden Abschluss der Ehrungskaskade bildet die Überreichung des Großen Sportehrenzeichens des VSC ASVÖ-Wien  an Hildegard Monschein und Wolfgang Dubin, die nach der Zuerkennung des Sportehrenzeichens in Gold vor langer Zeit noch viele weitere Erfolge für den VSC  erzielt haben.

Dem mehrfach bekundeten Dank aus dem Auditorium an Obmann Ernst Jandl schloss Schöffmann den Hinweis an, dass Ernst von der Generalversammlung des Wiener Behindertensportverbands vor kurzem zum Vizepräsidenten gewählt worden ist.

Der  offizielle Teil des Abends wurde mit den besten Weihnachts- und  Neujahrswünschen von Obmann Ernst Jandl abgeschlossen und dann ging es noch geraume Zeit gemütlich weiter.

Viele Bilder davon gibt es in der Fotogalerie 2017.


Nathalie wird erstmals Sportlerin des Jahres

zurück