zum Inhaltsbereich

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier:   zurück zu Home. 12. Juni 2017: Bogenschießen für Sehbeeinträchtigte.

zu den Hauptthemenbereichen


Bereichsübersicht von Hauptmenü

Keine Subnavigation vorhanden

Partner

WSVIG_RGB_300
 

 WKO_Wien

Logo_BSVWNB_4C_positiv-web

logo-bbi

Bundes-Blindenerziehungsinstitut Wien

 

ASVOe_Wien
 
Allgemeiner Sportverband Wien
 
 

LogoaufrechtKLEIN


 

Bruckner

Tandemsponsor für
Patrick Bitzinger


 

 


  

 

zurück

12. Juni 2017: Bogenschießen für Sehbeeinträchtigte

Eine neue Sportart entwickelt sich

Tanja Mairhofer schildert im folgenden Artikel die Erfahrungen und Empfindungen beim Entstehen des Bogenschießens für sehbeeinträchtige Menschen in Wien:

Blind getroffen

Wer hätte das gedacht, auch blinde Menschen sind zielsichere Bogenschützen. Dank der engagierten Trainerin Frau Bodor haben fünf seheingeschränkte Teilnehmer/innen durch die Unterstützung des VSC  ASVÖ-Wien die Möglichkeit, das zu erleben, was unmöglich zu sein scheint. Das Unfassbare wird zum beliebten Freizeitsport. Jeden Mittwochmorgen um 9.00 Uhr geht es los. Zuerst mal eine kleine Aufwärmrunde: Strecken, Dehnen, Theraband zum Trainieren in die Hände nehmen. Durch genaues Anfassen der Bögen und konkreten Anweisungen zum Schussablauf: Bogenhalten, Pfeilende einnocken und Pfeil abschießen ist der Bogensport zu einem Spaßsport geworden. Der richtige Schritt, eine konstante Ankerhaltung, gerader Körper und spontane Zielrichtung führen zu den guten Ergebnissen. Ein Stativ erleichtert inzwischen das genaue Treffen der Sportler/innen. An guter Laune, viel Frohmut und Ausdauer fehlt es in der Gruppe nie. All das verdanken die fünf Teilnehmer/innen der einfallsreichen und sehr motivierten Trainerin Enikö. Vielen Dank für deine Leistung!

Tanja Mairhofer


Die Autorin des Berichts beim Training

zurück